Freitag, 23. Januar 2015

Deutscher Follow Friday 23. Januar 2015


Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern,
neue Blogger und Blogs kennenzulernen und vor allem, um Spaß zu haben!
Eine Aktion von A Bookshelf Full Of Sunshine.


Die heutige Frage (23.01.2015):
 
Rechtschreibfehler in Büchern. Nervt es euch, habt ihr das Gefühl, dass es in den letzten Jahren mehr geworden ist? Wie viele sind für euch noch okay?

Natürlich nerven Rechtschreibfehler in Büchern! Allerdings kommt es darauf an, wieviele in einem Buch sind. Wenn z. B. in einem 500-Seiten-Roman 5-6 Rechtschreibfehler drin sind, ist dies für mich o.k. Ich stocke dann kurz beim Lesen, aber es bringt mich nicht aus dem Fluß.Wenn die Fehlerzahl aber zunimmt, dann es es schon wirklich nervig. Zum Glück hatte ich bislang kaum ein Buch, welches so viele Rechtschreibfehler hatte.

Ob es in den letzten Jahren zugenommen hat? Kommt mir nicht so vor, kann zumindest nichts dergleichen feststellen.

LG und ich freue mich auf nächsten Freitag!
Euer Lesefuchs

Kommentare:

  1. Hey =)

    Bin grad über Sonja hier gelandet. Ich schließe mich deiner Meinung an, 5 bis 6 Fehler, die mir als Leser auffallen, sind tatsächlich verkraftbar. Ich kann auch nicht sagen, ob es im Laufe der Jahre mehr geworden sind, was Print-Bücher angeht, aber in E-Books fallen mir oft deutlich mehr Fehler auf.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, in e-books scheinen es mehr Fehler zu sein (ist mir auch aufgefallen).

      Löschen
  2. Hallöchen :)

    Da kann ich dir nur zustimmen. Ein Paar Fehler sind okay, wir sind ja alles nur Menschen. Wenn es aber zuviele werden, ist es echt nervig und es bringt einen einfach total aus dem Lesefluss..

    Liebe Grüße,
    Jessi von JessiBuechersuchti.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Hey Jens!
    Wie Anja bin ich auch durch Sonjas Follow Firday hier gelandet :)
    Du hattest echt Glück, dass du noch kein Buch hattest, bei dem du dauernd beim Lesen gestockt hast. Ich hatte da leider nicht ganz so viel Glück und hatte gleich zwei Bücher (eine Dilogie sogar, da wurde nicht aus den Fehlern vom ersten Band gelernt...). Wenn es nur wenige Fehler sind, dann stören sie mich auch nicht, manchmal merke ich sie auch nicht und wenn doch, dann stutze ich (wie du) auch kurz und lese dann aber weiter. Bei zu vielen Fehlern, stört es mich im Lesefluss und auch im Zusammenhang der Geschichte, weil ich dann kaum noch die Handlung wahrnehmen kann..
    Mehr zu meiner Meinung erfährst du hier: http://skyline-of-books.blogspot.de/2015/01/follow-friday-rechtschreib-fehler-in.html?showComment=1422017708795#c9082233982285391628

    Ich lese nicht ganz so viele Ebooks, aber es ist interessant, dass dort mehr Fehler zu finden sein sollen. Ich glaube, ich muss bei meinem nächsten Ebook mal mehr darauf achten :)
    Liebe Grüße und ich bleibe dir natürlich als neuer Follower erhalten ;)
    Skyline

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Lesefuchs,

    ich habe mir gleich mal deinen Blog angeschaut und bin natürlich als Leserin dageblieben :)

    Ich persönlich finde Rechtschreibfehler total nervig >.<
    Das nervt mich besonders bei unkorrigierten Leseexemplaren -.-' Da sind es manchmal sehr viele Fehler, wo dann auch schnell mal aus Rowan Roman wird :/

    Ich glaube auch nicht, dass die Fehlerrate extrem zugenommen hat :)

    Liebste Grüße,
    Nenya

    AntwortenLöschen