Montag, 8. Februar 2016

[BLOGTOUR] "Göttliches Vermächtnis I - Die Tochter des Lichts" - Kathrin Buschmann

Hallo Ihr Lieben,

und willkommen zum letzten Tag der Blogtour rund um das Buch "Göttliches Vermächtnis I - Die Tochter des Lichts". Ich habe heute das Vergnügen, euch die wirklich sehr nette Autorin hinter dem Buch vorzustellen: Kathrin Buschmann.

Die letzten Tage habt ihr alles Wissenswerte über das Buch, die Protagonisten, die Schauplätze, die Wesen/Rassen/Einwohner und vieles mehr erfahren. Heute soll Kathrin zum Abschluss der Tour noch einmal selbst zu Wort kommen.

Hier noch einmal unser Blogtour-Fahrplan:

Unser Blogtour-Fahrplan:

03.02. ~ Buchvorstellung mit Ausblick auf Band 2 ~ Mein Bücherparadies (Tine)
04.02. ~ Der Löwengott und seine Söhne - Die Mythologie hinter dem Buch ~ Bookwormdreamers (Nadja)
05.02. ~ Protagonisteninterview ~ Bookchrissi (Christiane)
06.02. ~ Wesen/Rassen/Einwohner ~ Siljas Büecherkiste (Silke)
07.02. ~ Schauplätze ~ Selectionbooks (Na La)
08.02. ~ Autoreninterview ~ bei mir :-)

13.02.2016 ~ Gewinnspielauslosung und Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs



Meine Rezi zu diesem Buch findet ihr übrigens hier. :-)



-----------------------------------------------------------------------------------------------

© K. Buschmann

Kathrin Buschmann ist eine Buchautorin. Mit gerade einmal 17 Jahren veröffentlichte sie ihr erstes Buch "Göttliches Vermächtnis", davor hat sie bereits in der Grundschule Geschichten verfasst, die von Freunden, Bekannten und Lehrern mit Freude gelesen wurden.

Nach ihrem Abitur, einer Ausbildung zur gestaltungstechnischen Assistentin und jede Menge Fantasie und Freude im Kopf gründete sie 2015 den Skandor Verlag. Die Buchcover und Werbemittel zu ihren Büchern gestaltet sie übrigens selbst - und das macht ihr fast so viel Spaß, wie das Schreiben selbst.

Sie strebt eine Karriere als Lehrerin an - dreimal dürft ihr raten, welches ihre Wunschfächer wären... ;-) Sie fühlt sich in ihrer Heimat, dem Rhein-Erft-Kreis (Bedburg-Kaster) sehr wohl. Neben ihren nächsten Werken fiebert sie aber auch auf ihren zwanzigsten Geburtstag hin, der in gut drei Monaten, am 10. Mai gefeiert wird. 

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Heute war Kathrin so freundlich, dem Lesefuchs im Zuge der Blogtour ein paar Fragen zu beantworten und uns somit einen kleinen Eindruck in ihre Gefühle und Gedanken zu geben, über die sie in ihren Büchern so toll schreibt.



Hallo Kathrin,
vielen Dank erst einmal, dass Du Dich zu diesem Interview bereit erklärt hast. 

Du bist noch recht jung, wie kommt man dazu, schon im Kindergartenalter (wo man ja eigentlich noch gar nicht schreiben kann), Geschichten zu erfinden und diese aufzuschreiben?
Ich war nicht im Kindergartenalter, aber in der Grundschule. Seitdem ich das Schreiben gelernt habe, habe ich viel Freude daran gehabt. Ich war schon immer kreativ und fantasievoll, zum Beispiel habe ich auch 10Jahre lang Keyboard und Orgel spielen gelernt, gezeichnet und gestaltet. Die Buchcover stammen alle aus meiner Feder. Ich wollte meine Ideen verwirklichen und das Schreiben ist dabei zu einer großen Leidenschaft geworden, die ich zum Glück mit vielen Menschen teilen darf.

© K. Buschmann
Wie entstehen Deine Ideen und was ist Dir bei Deinen Geschichten am Wichtigsten?
Inspiration finde ich fast überall: Häufig aber in alltäglichen Dingen, Geschichte und klassischer Musik. Oftmals lasse ich mich von den Klängen leiten und recherchiere über das Leben der Komponisten. Viele wissen, dass Geschichte zu meinen größten Interessengebieten zählt. In meinen Augen ist es faszinierend, was sich in der Vergangenheit zugetragen hat und eine bessere Inspirationsquelle gibt es bei meinen aktuellen Projekten nicht. Für mich ist es von großer Bedeutung, dass meine Bücher eine Botschaft enthalten und dass sie uns und unser Handeln infrage stellen. Natürlich sollen sie die Leser unterhalten und in ihren Bann ziehen. Ich freue mich immer riesig, wenn sie das getan haben! Vielleicht gehören sie einmal zu dem, was von mir auf dieser Welt erhalten bleibt - und das bringt mich zum Lächeln.

Wie muss ich mir deinen Alltag vorstellen (läuft Musik im Hintergrund, trinkst du Kaffee und brauchst Trubel oder genießt du Ruhe, eine Tasse Tee und niemanden um dich herum)? Wie kann man sich deine Recherche-Arbeit zu deinen Büchern vorstellen? 
Tja… Was kann ich dazu erzählen? Wenn ich an den Büchern arbeite, läuft so gut wie immer Musik - klassische Musik und Filmmusik. Für viele klingt das im ersten Moment komisch, aber mich inspiriert es sehr. Wenn ich bei der Covergestaltung und den Entwürfen der Werbemittel bin, mache ich mir immer ein Gestaltungskonzept. Da darf dann auch gerne andere Musik laufen! :) Bei Getränken greife ich doch eher zu Wasser, wenn ich mit guten Freunden unterwegs bin, darf es auch gerne mal ein Bier sein. Zu meinen Büchern recherchiere ich immer gerne und genau. Dabei greife ich häufig auf meine mittlerweile große Sammlung an Geschichtsbüchern zurück und lasse mich von realen Ereignissen inspirieren. Es kommt auch vor, dass ich mit Freunden oder der Familie über diverse Themen debattiere und mir an dieser Stelle ein paar Ideen abhole. Ansonsten finde ich Inspiration in alltäglichen Dingen, der Natur, den Geschichten anderer Menschen...

Wie haben deine Klassenkameradinnen und Klassenkameraden reagiert, als sie mitbekamen, dass du ein Buch schreibst? Als es dann veröffentlicht war, wie viele deiner Mitschülerinnen und Mitschüler haben eines davon gekauft?
Sagen wir es so: Zu Beginn fanden die einen mein Hobby "cool und außergewöhnlich", die andern konnten damit nichts anfangen und haben mich etwas belächelt. Als mein erstes Buch "Göttliches Vermächtnis - Tochter des Lichts" dann publiziert war, waren viele beeindruckt und haben mir gratuliert. Es haben sehr viele gekauft, was mich wirklich gefreut hat. Noch heute überrascht es mcih immer wieder, wenn ich Lesungen an Schulen mache, wie viele Jugendliche ich von meinen Werken begeistern kann, die vorher nichts von Büchern wissen wollten. Das ist für mich als Autorin immer ein großes Kompliment.

Wenn Du ein Buch anfängst und das Ende geplant hast - kann es im Laufe des Schreibens passieren, dass Du das Ende umplanst? Oder hast Du nur eine grobe Übersicht was passieren soll?
Das Schema ist einfach zu erklären. Ich schreibe das Buch erst, wenn ich Anfang, Ende und die wichtigsten Zwischenschritte im Kopf habe. Zwischen den einzelnen Punkten darf sich die Geschichte gerne während des Schreibens entwickeln, aber ich brauche ein Ziel, auf das ich hinarbeite.

Und wann kommst Du auf den Titel des Buches? Am Anfang des Schreibens oder ganz am Ende? Oder vielleicht auch mittendrin?
Da muss ehrlich gestehen, dass es ganz unterschiedlich. Manchmal zwingen einen die äußeren Umstände auch dazu, den Titel umzuplanen. Band 1 der Buchreihe „Göttliches Vermächtnis“ hätte eigentlich auch einen anderen Titel gehabt, zumindest in meinem Kopf. Aber der Titel war ein Tag bevor er eingetragen wurde vergeben. So etwas zähle ich dann zu den Herausforderungen des Lebens, von denen man sich nicht unterkriegen lassen darf!

© K. Buschmann
Kathrin, im August/September 2013 erschien dein Erstlingswerk, welches komplett überarbeitet, im vergangenen Dezember neu im Skandor Verlag erschienen ist. Auch die Fortsetzung "Göttliches Vermächtnis 2 - König der Welten 1" ist im Sommer 2015 erschienen. Warst Du im Vorfeld aufgeregt, wie die Fortsetzung ankommen wird? Wird man bei der Veröffentlichung des zweiten eigenen Buches als Indie-Autorin von anderen Gefühlen beherrscht, als bei der des Debütromans? 
Nein! Absolut nicht! Ja, alles ist nicht mehr so neu und in einer gewissen Weise kennt man das Prozedere. Doch wenn man den neuen Roman zum ersten Mal in Händen hält, ist es ein unbeschreibliches Gefühl und ich bin überzeugt (und hoffe zugleich), dass sich das niemals ändert. Natürlich war ich aufgeregt, wie die Fortsetzung ankommen wird, aber meine Sorgen wurden schnell zerstreut. Die erste Auflage von „König der Welten 1“ war noch vor dem offiziellen Erscheinungstermin vergriffen. Danke an dieser Stelle für so tolle Leser!

© K. Buschmann
Könntest Du uns die Geschichte rund um das "Göttliche Vermächtnis" kurz mit eigenen Worten vorstellen?
Das gehört zu meinen Lieblingsaufgaben, gerne :P. Die Buchreihe „Göttliches Vermächtnis“ erzählt die Geschichte von den Halbgöttern Tayla und Elozar, in deren Händen das Schicksal der Sterblichen Welt liegt. Zwischen den Ländern Lorolas und Kratagon droht ein Krieg auszubrechen und an den Halbgöttern ist es diesen zu verhindern. Die junge Frau Tayla versteht sehr schnell, dass ihre Bestimmung gleichzeitig Fluch und Segen bedeutet, doch der Löwe Elozar steht treu an ihrer Seite. Als Tayla den unnahbaren Zacharias kennenlernt und bisher unbekannte Gefühle in ihr reifen, kann sie nicht erahnen, dass bereits ein tödliches Netz um sie gesponnen wurde. Wer ist wirklich ein Freund der Halbgötter - und wer ist es nicht? Am Ende stellt sich folgende Frage: Wird es den Halbgöttern dennoch gelingen die finsteren Mächte Kratagons zu bezwingen? Findet es heraus in „Göttliches Vermächtnis“!

Wie gut kennst Du deine Figuren? Weißt du zum Beispiel, in welcher Position sie am liebsten schlafen oder was sie am liebsten essen?
Ich laube, dass jeder Autor viel mehr von seinen Geschichten weiß, als tatsächlich in den Büchern steht. Mir geht es da nicht anders. Trotzdem möchte ich an dieser Stelle nicht zu viel verrraten, da die letzten beiden Teile von "Göttliches Vermächtnis" noch viele Überraschungen zu diesem Thema behinhalten.

Sind deine Protagonisten reine Fiktion oder stehen Freunde/Bekannte sozusagen Pate? Welcher der Protagonisten ist dein Lieblings-Charakter und warum?
Meine Protagonisten sind reine Fiktion, wobei ich nicht glaube, dass man völlig unvoreingenommen und unbeeinflusst schreiben kann. Es steckt immer etwas von mir und meinen Erlebnissen in den Büchern. Hm… Meine Lieblingsfiguren? Neben den Halbgöttern macht es mir immer am meisten Spaß über König Jadro, den Hexenmeister und den Wissenschaftler Porter zu schreiben. Diese Figuren sind zum Teil überzeichnet. An Jadro reizt mich seine Genialität und seine absolut wahnhafte Boshaftigkeit. Ihr werdet überrascht sein, in welches Netz von finsteren Plänen er die Sterbliche Welt schon seit Jahren verstrickt hat (Mehr dazu in Band 3 „Göttliches Vermächtnis - König der Welten 2“)! Der Hexenmeister hat eine unglaubliche Vergangenheit, die ihn zu einem meiner Lieblingscharaktere macht. Diese Figur macht in der Buchreihe eine große Wandlung durch und wird immer wichtiger. Aber das sollt ihr selbst lesen ;). Tja, und der guter Porter… Er ist mir wirklich sympathisch: Ein Angsthase, der sich trotzdem immer überwindet, ein Selbstzweifler und ein wunderbarer Freund.

Was können wir von der Autorin Kathrin Buschmann in der nächsten Zeit erwarten? Hast Du schon ein neues Projekt geplant, vielleicht "Göttliches Vermächtnis - König der Welten 2"?
Ja, ich habe noch einiges geplant! „Göttliches Vermächtnis“ ist mit vier Bänden abgeschlossen. Teil 3 erscheint im Juni 2016 und Teil vier soll ein Jahr später auf den Markt kommen. Außerdem wünschen sich sehr viele Leser ein Prequel zu der Reihe: „Die Geschichte des Puppenspieles“ aus „König der Welten 1“ sollte doch ein eigenständiges Buch werden. Mit dem Gedanken spiele ich auch schon seit 1,5 Jahren und meine Ideen sind sehr konkret. Das Buch ist sogar schon auf dem Papier aufgebaut, es gibt bereits ein Cover und auch ein Gestaltungskonzept… Ich bin mittlerweile ziemlich sicher, dass diese Geschichte publiziert wird, aber wann steht noch in den Sternen.

Welches Deiner eigenen Bücher liegt dir am meisten am Herzen (Band 1 oder BAnd 2), welche anderen Autoren liest du selbst und welchen Büchertipp möchtest du uns geben?
Da ist selbst erst zwei Bücher aus einer Reihe veröffentlicht habe, sind es definitiv diese beiden. Ich habe so viel Herzblut hineingesteckt. Wie viele schon wissen, gestalte ich auch die Cover, Buchumschläge und bin an allem, wirklich an allem, was das Buch zu bieten hat beteiligt. Dieses Projekt liegt mir sehr am Herzen und ich darf mit einem wirklich tollen Team zusammenarbeiten! An dieser Stelle möchte ich mich bedanken, dass ich von meinem Umfeld und meinen Lesern so unterstützt werde! Danke.
Ein Buch, das mich kürzlich sehr fasziniert hat, war die englische Fassung von „The Kill Order“ von James Dashner. Ansonsten bin ich immer gerne im Fantasy-Gerne unterwegs.
 

-------------------------------------------------------------------------------------

Einen großen Dank an Dich Kathrin, dass du dich trotz aller kreativer Arbeit meinen nicht immer leichten Fragen gestellt hast. Wir hoffen, dass dir auch zukünftig die Ideen niemals ausgehen werden. Nun träume aber weiter von deinen "Halbgöttern" und auf bald...  :-)

Liebe Grüße
Der Lesefuchs




-------------------------------------------------------------------------------------

******* GEWINNSPIEL *******



Was musst Du tun?
  • Um in den Lostopf für einen der drei tollen Preise zu hüpfen, hinterlasst einfach einen Kommentar zu folgender Frage unter diesem Beitrag: 
    "
    Warum lest ihr Fantasy-Bücher, was ist für Euch das Besondere daran?"
  • Pro Beitrag auf unserer Blogtour könnt ihr ein Los sammeln. Wenn ihr auf allen sechs Stationen unserer Blogtour teilnehmt, könnt ihr also max. 6 Lose sammeln. :D



Natürlich gibt es auch ein paar Regeln: 
  • Ihr müsst entweder 18 Jahre alt sein oder eine Einverständniserklärung eurer Eltern/Sorgeberechtigten besitzen
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschlands, Österreichs und der  Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist
  • Keine Haftung für den Postversand
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich
  • Als Teilnehmer erklärt ihr euch einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und ihr als Gewinner öffentlich genannt werden dürft
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen. 
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Das Gewinnspiel endet am 12.2.2016 um 23.59 Uhr - die Gewinnerbekanntgabe erfolgt am 13.02.2016 auf allen teilnehmenden Blogs

ICH DRÜCKE EUCH ALLEN DIE DAUMEN!!

Kommentare:

  1. Hallo lieber Jens! :D

    Erst einmal tolles Autoreninterview!
    Ich denke das man auch unbewusst durch manche Freunde vielleicht ein bisserl beeinflusst wird ohne das man es wirklich wahrnimmt.

    Für mich ein tolles Gewinnspiel und ich liebe das Fantasy Genre, auch wenn ich viel queerbeet lese.
    Warum ich es liebe. Nun zum einen wegen den Fantasygestalten und den tollen Geschichten von erschaffennen Welten die einen mitnehmen.
    Ich bin da Fan von. ;)

    Ich würde sehr gerne in den Lostopf hüpfen und finde eure Tour absolut gelungen und hat Spass gemacht, jeden Tag mehr Infos zu bekommen und vor allem Lust es zu lesen.


    Liebe Grüßle Susanne

    Firebird800@web.de

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    Tolles Interview :)

    Fantasy lese ich besonders gerne, weil ich so den Alltag am besten vergessen und entfliehen kann, was toll ist.
    Denn manchmal ist der Alltag so stressig dass man nichts davon wissen möchte! Mich faszinieren die Gestalten, die Welten und vor allem dass es keine Grenzen gibt :)

    LG, Ira
    (Lb 19052012
    Email, irisch1094@gmail.com

    AntwortenLöschen
  3. Dankeschön für das tolle Interview. Ich mag Fantasybücher gerne, weil ich sehr gerne in ganz andere, fremde Welten eintauche.

    daniela.schiebeck (at) t-online.de

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    mich fasziniert an Fantasygeschichten die meist eigens erfundene Welt, so kann man besten dem Alltag entfliehen und sich hinwegträumen :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  5. Guten Abend.
    Vielen Dank für deinen interessanten Beitrag. ;)
    Ich mag Fantasybüchern sehr gerne, weil es immer eine andere Welt ist und ich somit meinen Alltag entfliehen kann. Es ist immer interessant und spannend zu lesen, wie die einzelnen Welten aufgebaut sind. Das Schöne ist halt auch das die Wesen o. ä. welche in den Geschichten vorkommen einfach sehr fantastisch sind. Ich mag es, wenn etwas kreativ und der Fantasie entsprungen ist. Daher lese ich gerne Fantasybücher. :D
    Bester Grüße
    Jeannine M.

    m.jeannine18@web.de

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    das ist ein sehr sympathisches Interview. Ich lese Fantasybücher weil sie mich zum Träumen bringen und in ihnen einfach alles möglich ist.
    Außerdem kann ich bei Fantasybüchern herrlich vom oft stressigen Alltag abschalten.
    Liebe Grüße Doreen

    AntwortenLöschen
  7. Hey!
    Vielen dank für dieses tolle Interview ♥
    Ich lese gern Fantasybücher, weil dort eben alles möglich ist. Die Wesen, Magie, etc. sind alles Dinge, die sich eben in der Fantasie abspielen. Genau richtig, um den Kopf frei zu kriegen.
    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen