Donnerstag, 4. August 2016

[Blogtour] "Das Amulett der goldenen Flammen" von Amanda Koch



Hallo Ihr Lieben,

und willkommen zum vierten Tag unserer Blogtour zu "Das Amulett der goldenen Flammenvon Amanda Koch. Bislang habt ihr schon so einiges über die das Buch selbst, die Elfen sowie ihre Welt erfahren dürfen.


Ich erzähle euch heute ein wenig über den "Fluch der Zwillingsfeen".

 
Hier geht's übrigens noch einmal unseren gesamten Blogtour-Fahrplan.

Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt dann ab dem 06.08. auf allen teilnehmenden Blogs.


-----------------------------------------------------------------------------------------------

Der Fluch der Zwillingsfeen

Das magische Reich der Feen wurde einst von einer Königin regiert. Diese Königin vereinte die zerstörterischen Kräfte des Feuers und die erschaffenden Kräfte des Wassers in sich. Die Kräfte waren gleichmäßig stark. Doch dann geschah etwas, was die Familie der Feenkönigin auf Jahre verändern sollte...

Damals gab es einen großen Streit zwischen der Feenkönigin und den Zwergen aus den nahe gelegenen Drachenbergen. Dieser Streit war ebenso sinnlos wie schrecklich. Es geschah immer wieder, dass aus dem Drachenbergen wertvolle Heilsteine ins Tag gespült wurden und von den Feen gefunden wurden.
Die damalige Feenkönigin wollte diese seltenen und kostbaren Steine behalten. Doch die Zwerge forderten sie zurück. Beide Parteien gerieten in Streit und jeder beharrte stur auf seinem Standpunkt. Eine Einigung war nicht möglich.

Die Zwerge waren so erbost, dass, als die Königin Zwillinge gebar, ein magiekundiger Zwerg die Kinder mit einem Fluch belegte. Die Kinder sollten unaufhörlich miteinander streiten und genauso unnachgiebig sein, wie es die Königin den Zwergen aus den Drachenbergen gegenüber gewesen war. Zudem sollten sich die Zauberkräfte der Königin auf ihre Feenkinder ungleich verteilen, indem eine Kraft zerstörerisch wirkte und die andere erschuf.



Als die beiden Kinder heranwuchsen, konnten sie nicht zusammen über das Königreich herrschen. Immer wieder kam es zum Streit zwischen den beiden. Während die Fee, die die Macht über das Feuer und die Flammen hatte, alles zerstörte, was ihre Zwillingsschwester mit dem Zauber des Wassers erschuf, wurde die alte Feenkönigin immer trauriger.

Eines Tages lenkte sie ein und versprach den Zwergen, dass die aus den Bergen gespülten Heilsteine zunkünftig ausschließlich dem unterirdischen Volk gehören sollen und dass die Feen alle gesammelten Schätze an die Zwerge zurück geben werden... Doch der Fluch, den der Zwergenmagier damals über die Königsfamilie aussprach, lässt sich nicht so einfach überwinden. Und so muss die Königsfamilie leider auch heute noch unter dem Fluch leiden. Eine wichtige Rolle beim Überwinden des Fluches spielt ein magisches Artefakt: das "Amulett der goldenen Flammen". Doch dieses ist seit langer Zeit verschollen. Kann es wieder gefunden werden, um der Familien zu helfen??


Eindrücke meiner Tochter:
Sie ist sonst kein Freund von Elfen ist, sondern eher an "Jungs-Zeug" interessiert, fand das Buch aber trotzdem toll - nur diesen Streit der Zwillingsfeen sehr "blöd" und "unfair", dass die eine nur zerstören kann und die andere so viel Gutes tut. Sie fand das Buch am Ende aber toll und wollte am liebsten auch gleich einen kleinen Bären haben. :-)




 ------------------------------------------------------------------------------------

******* GEWINNSPIEL *******


2x ein tolles Überraschungspaket von Amanda Koch!!



Was musst Du tun? 

  • Um in den Lostopf für einen der tollen Preise zu hüpfen, hinterlasst einfach einen Kommentar zu folgender Frage unter diesem Beitrag:
    "Glaubt ihr, dass es Feen oder Elfen tatsächlich gibt? Und warum nehmen wir sie dann nicht wirklich wahr, verstecken sie sich oder woran liegt es??
    "
  • Pro Beitrag auf unserer Blogtour (also jeden Tag) könnt ihr euch ein Los für den Gewinn sichern. Wenn ihr auf allen sechs Stationen unserer Blogtour teilnehmt, könnt ihr also max. 6 Lose für Gewinn sammeln. :D

Natürlich gibt es auch ein paar Regeln: 

  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberechtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
  • Das Gewinnspiel endet am 05.08.2016 um 23:59 Uhr.


ICH DRÜCKE EUCH ALLEN DIE DAUMEN!!

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    also sagen wir es mal so ...an Feen mit kleinen Flügeln oder auch Elfen, die es in vielen Büchern zu Hauf gibt. Glaube ich eher nicht. Für mich gibt es keine, kleinen Wesen mit Fügelchen und Zauberstab.

    Aber ich glaube, an das Schicksal und an die Fügung und das es durchaus Menschen gibt die andere beschützen und auch ohne Eigennutz im Sinne anderer Gutes tunen.

    Deshalb geht da meine persönliche Vorstellung eher in Richtung Menschen, die sich im übertragenen Sinne durchaus als Feen oder Elfen outen könnten.

    Menschen, die andere Menschen aus einer Notsituation retten oder andere Menschen, die z.B. mit ihrem möglichen Geld und Einsatz Krebskranken Wünsche erfüllen.


    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Karin, für diesen Einblick in deine Gedankenwelt zu "Feen". Ich bin froh, dass solche Menschen gesehen werden und du sie als "Fee" wahrnimmst. :-)

      Löschen
  2. also wirklich glaube ich nicht daran und finde auch das diese eben nur in der fantasie der Köpfe und in den Büchern steckt. Wäre jedoch echt mal bezaubernd eine wirklich zu sehen und kennen zu lernen :-)
    LG Jenny
    jspatchouly@gamil.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jennifer, es wäre wirklich sehr schön, einmal eine zu sehen und kennen zu lernen. Aber du musst gar nicht so weit schauen, lies einfach mal den Kommentar von Kartin oben und du wirst bestimmt ganz viele "Feen" um dich herum treffen. :-)

      Löschen
  3. Hey :)
    Danke für deinen schönen Beitrag.
    Ich finde, dass es schon Feen oder Elfen tatsächlich gibt, da man ja noch nicht alles von der Welt entdeckt hat und vielleicht auch nicht wird. Also kann es ja sein, dass irgendwo auf den Welt Feen oder Elfen leben, man sie aber nur noch nicht entdeckt hat. Vielleicht aber wollen sie aber auch nicht das wir sie entdecken, wer weiß. Solange aber nicht bewiesen wurde, dass es keine Feen oder Elfen gibt, glaube ich daran, dass es sie gibt, wie wissen es nur nicht. Ich glaube auch, dass es andere magische Wesen gibt aber die Welt ist numal groß und wir haben nichtmal alles davon gesehen, also kann man nie wissen.
    Liebe grüße Shuting :)

    AntwortenLöschen
  4. Nein, das kann ich mir echt nicht vorstellen, das es sowas gibt. Das ist nur Fantasie.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    danke für deinen Beitrag.
    Ich fände es toll, wenn es sie gäbe. Ich muß immer an Feen denke, wenn ich im Juni/Juli schon mal Glühwürmchen sehe.
    Liebe Grüße,
    Anni

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    also Feen so wie wir sie aus Fantasybüchern kennen gibt es sicher nicht real. Aber ich sehe das wie Karin... es gibt viele tolle Menschen, die Feen gleich kommen. :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Jens,
    Danke für deinen schönen Beitrag, auch dass deine Tochter das Buch gelesen hat finde ich großartig. Es ist ja immer so eine Sache, dass die Kinder zu einem bestimmten Zeitpunkt genau dieses Buch lesen sollten. An Feen und Elfen, wiebaus den Märchenbüchern glaube ich nicht, dazu bin ich zu realistisch eingestellt. Aber ich glaube aucch inzwischen an Schicksal und Fügung und irgend etwas irdisches, was ich garnicht mjt Worten beschreiben kann. Unsere Familie hat im letzten Vierteljahr Oma und Opa (meine Eltern) verloren, das war wirklich schlimm. Und eben in diesem Zeitraum passierten so kleine unvorhergesehene Dinge, wo ich dachte, mein Gott, das ist echt Schicksal. Ich brauchte garnicht ewig vorweg planen, es regelte sich ales von selnst. Das war fast magisch.
    Liebe Grüße Bettina H.
    bettinahertz66@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    ich finde Elfen zwar interessant, denke aber nicht, dass es sie wirklich gibt... ich glaube generell nicht an Fantasy-Gestalten....

    LG

    AntwortenLöschen